Sonntag, März 05, 2017

WMDEDGT 03/17

Es ist wieder soweit: es ist der Fünfte und das heisst "Was machst Du eigentlich den ganzen Tag?" aka der Freundeskreis Tagebuchbloggen trifft sich hier :-).
Wenn Sie mitmachen wollen, dann schreiben Sie doch auf, was Sie heute den ganzen Tag so machen, und verlinken Sie den Blogpost unten in der Liste.


Bei uns war das so: der Hübsche und ich mussten unbedingt ausschlafen, weil gestern wurde es echt spät. Ich hatte mich bei den Recherchen zu dem Zuckerartikel in alten Lehrbüchern und Skripten festgelesen (Mein Gott, wusste ich mal viel!), dann kam noch die Steuererklärung dazwischen, dann musste ich den Post fertig schreiben, und dann hatten dern Hübsche und ich ja abgemacht, dass wir mal wieder einen FIlm sehen wollen würden und haben dann um viertel vor 12 mit "The Accountant" angefangen. Und weil ja zu meinen stehenden Neujahrsvorsätzen von 2010 oder so gehört, dass ich JEDEN Abend vor dem Schlafen noch lese, war es dann irgendwann 2:18h, als ich das Licht löschte. Dementsprechend war ich (wie jedes Wochenende) sehr froh, dass die Kinder gross und vernünftig genug sind, allein aufzustehen und sich vernünftig zu beschäftigen (Vernünftig heisst: Banane essen, lesen, Lego spielen, CD hören, so was) und ich bis halb 10 immerhin dösen konnte. Danach Ritual für Wochenendtage ohne Termine: Kaffee im Bett, Internet lesen (diesmal mit vielen Kommentaren zum gestrigen Post; ich bin froh, dass ich die Moderation/Einloggpflicht eingeführt habe, so musste ich überhaupt nicht Augen rollen oder mich ärgern), Pokemon-Entwicklungsrunde mit Glücksei (ich habe schon zwei special items gefunden und bin stolze Besitzerin eines Stalys und eines Lahmus-Königs), ausgiebiges Frühstück und Sonntagsspaziergang im strahlenden Sonnenschein, ein bisschen Arenenpflege betreiben und Partyhut-Pikachus fangen.
Wieder zurück durften die Kinder Sendung mit der Maus nachschauen, ich habe eine kleine Recherche für die nächsten Skiferien angestellt (dank Rekachecks unserer Arbeitgeber sind Skiferien in der Schweiz tatsächlich günstiger für uns als in Österreich, aber leider ist die Website von Reka die schlechteste Buchungs- und Suchsite, die ich kenne. Man muss andauernd alle Daten neu eintöckeln und ja, ich finde es okay, dass bei drei faschen Passwortangaben der Zugang gesperrt wird, aber dass die Möglichkeit fehlt, sich sein Passwort per Mail zuschicken zu lassen oder einen Reset-Link zu bekommen, und ich jetzt 3-5 Arbeitstage warten muss, bis mir die neuen Zugangsdaten per Briefpost zugeschickt werden, das regt mich echt auf. Und anscheinend ist die ausbaldowerte Ferienwohnung online zumindest von mir blockiert worden, ohne dass ich sie buchen konnte, und so kann ich das von des Hübschen Account auch nicht mehr. In dieser Stimmung war es erwartungsgemäss mittelentspannt, als ich Näh- und Stickmaschine nach langem Stillstand für das Geburtstagsshirt von Little L. wieder in Betrieb nehmen wollte und alles irgendwie wegen Stillstand und Fadenfusseln überall nicht ganz so wollte wie ich.
Little L. hatte währenddessen Besuch von seiner besten Freundin, die beiden hatten den Knetevorrat nach langer Zeit mal wieder entdeckt, und Little Q. und der Hübsche richteten das Garagen-W-LAN fürs neue Auto ein und leerten den Audi final und endgültig total aus, weil der neue Besitzer braucht ja nun wirklich unsere Ersatzbrillen und die zwischen den Sitzpolstern steckende Fernbedienung des vorletzten DVD-Players sicher nicht.
Irgendwann war die 8 auf den Pulli gestickt, die Ösen ordentlich eingeschlagen, das sind die Punkte, vor denen ich ein bisschen Bammel habe, und so liess ich den Pulli in Einzelteilen ruhen und machte mich ans Abendessen (Hähnchenkeulen mit Ofengemüse). Nach dem Essen: Omatelefonate in beide Richtungen, Kinder duschen, Kinder ins Bett scheuchen, Gutenachtgeschichte vorlesen (aktuell: "Momo"). Jetzt hoffe ich, dass beim selber duschen jetzt gleich die Muttermalpflaster danach besser abgehen als gestern, wo mir dann doch so unglaublich schwummrig wurde, dass ich mich flach auf den Badezimmerboden legen musste.

Und somit ist dieser Tag auch schon wieder rum, morgen gehen die Schulferien wenigstens bis mittags in die Verlängerung, weil ja in Basel die Fasnacht erst richtig losgeht, und um 13:00h holen wir dann endlich das neue Auto. Das wird sehr, sehr spannend.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen