Sonntag, März 03, 2013

Übern Berg

So, ich bin jetzt so mutig und verkünde stolz: geschafft! Die letzten Reste der blöden Erkältung sind nur noch ein bisschen Schleim und Grusel, die höllischen Halsschmerzen, die keine Stimme und die zue Nase sind Geschichte. An sich ja nun keine Hexerei, aber hey: ich habs geschafft, keine Neben-/Stirnhöhlenentzündung hinterher. Little L. ist der letzte in der lustigen Schnupfenrunde, aber er hält sich bis auf eine Rotznase tapfer und steht jeden Morgen spätestens um halb sieben, .auch schon um halb sechs auf. Besonderst toll natürlich am Wochenende, noch besonderer tollerer heute, wo ich erst spät ins Bett kam (teils selber schuld, weil "Games of Thrones", ja das ist was!, teils auch nicht, weil das aktuelle "Ted"-Bild ein bisschen komplizierter und mit mehr Sauerei verbunden war, als mann (ja, das zweite "n" ist Absicht) ursprünglich vermutete, und dann auch noch (wieder selber schuld) erst noch im Bett lesen musste (ich kann alle Coabhängigen beruhigen: es gibt ein Lesen danach. Ich habe nach 10 Bänden in zwei Monaten direkt mit "Die Zwölf", dem zweiten Band von "Der Übergang" weitergemacht, das ist wenigstens vom Umfang her keine Umstellung) und somit das Einschlaffenster verpasst habe, in dem der Hübsche noch nicht unabstellbar geschnarcht hätte. Somit lag ich also mindestens bis halb drei wach, immer mit mir hadernd, ob ich die kuschlige Katze und den schnarchendend Ehemann im Bett gegen ein unruhiges, kuschliges Frühsaufsteherkleinkind tauschen sollte. Das kam aber dann um 6:15h von ganz allein und so haben wir erst zwei, dann bald drei (der Hübsche zog ins Kinderzimmer zum Weiterschlafen um und weckte Little Q. mit der Schnarcherei) gemütlich Hefezopf gebacken, die Jugns haben Lego gespielt, ich bin zum Wachwerden meine Sportration auf der Rennmaschine gerannt, und zur Maus wäre ich schon wieder bereit für einen Mittagsschlaf gewesen.
Stattdessen wurde ordentlich aufgebacken, ich werde morgen nämlich mein Einjähriges mit Himbeerbrioches und Bienenstickcupcakes (bei uns gab es endlich wieder Marshmallofluff) feiern (ich finde, das ist was zum Feiern. Vermutlich bin ich zwar die einzige, die den Passus "Es gibt keine Probezeit. Im ersten Jahr der Anstellung beträgt die Kündigungsfrist vier Wochen, danach erhöht sie sich auf drei Monate" gelesen hat, aber eben, das lag mir schon auf der Seele).
Am Nachmittag hat sich dann endlich endlich hier unten die Sonne gezeigt und wir sind das auf dem Spielplatz geniessen gegangen.
Jetzt noch Soulfood (Rollschinkle, Kartoffelgratin, Salat), ein bisschen Sauna, "Games of Thrones", und dann sind die Fasnachtsferien auch schon wieder vorbei hier!

Und ich bin wohl durch das halbwegs zivilisierte Schlafverhalten der Jungs mittlerweile echt verwöhnt: ich habe mich den ganzen Tag gefühlt, wie vom Laster überfahren.....

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo,

ich weiß nicht, ob RTL2 in der Schweiz über Satellit zu empfangen ist (vermute aber ja), aber dann wären die nächsten Fernsehabstecher bzgl. Game Of Thrones bereits verplant: Staffel 2 wird vom 08. - 10.03. dort ausgestrahlt. :-D

Viel Vergnügen!

LG, Tine

Keksinator hat gesagt…

Ich warte ja immer noch auf eine Persom, die Game of Thrones nicht gut findet. Bei uns wird inzwischen alles Konsequent auf DVD geschaut, da die Kleine das pünktliche sitzen vorm Fernseher erschwert. Dafür haben wir ihr was nützliches in ihr Zimmer gestellt, um die Sonntage wenigstens bis halb 9 schlafen zu können, soviel zum Thema Schlafverhalten :)