Dienstag, Juni 30, 2009

Vielleicht

habe ich einen Umweg um das leidig hohe Deutschland-Schweiz-Porto und überhaupt verschickt Amazon Nix ausser Bücher und CDs in die Schweiz gefunden. Mal sehen, wie die Deutsche Post mit meiner kreativen Art des Ausfüllens einer Packstation-Anmeldung umgeht. (kreativ, weil: Schweizer Postleitahlen haben nur vier Stellen. Also habe ich vorne dran eine Null gemacht. Und eine Länderauswahl gab es nicht. Hab ich das Land also an den Ort hinten angeklebt.)

Kommentare:

Monika monikazh@yahoo.de hat gesagt…

Frau Brüllen, sonst hätte ich Ihnen evtl. eine Lieferadresse in Weil a.Rh. - meine Eltern wohnen dort und nehmen auch für uns Pakete an. Sie müssten sie dann einfach jeweils abholen bei ihnen, aber das ist ja ein Katzensprung. Und für ein Mitbringsel aus dem Seifenkisterl sind meine lieben Alten sicher bereit, gelegentlich mal Postannahmestelle zu spielen.

Das kleine Brüllen hat gesagt…

danke,das ist nett.
an sich haben wir ja eine freundin in lörrach, das klappt auch super, aber ich will das halt nicht überstrapazieren

soulsilence hat gesagt…

Ich fürchte, die Post wird überfordert sein. Viele Postleitzahlen in den östlicheren Bundesländern fangen mit einer Null an. Die schmeissen das bestimmt alles durcheinander.

Aber ich drücke natürlich die Daumen, dass es nicht so ist! :)

rage hat gesagt…

es gibt sonst noch bol.ch; da kann man in der schweiz bestellen und ab einer gewissen menge ist das porto gratis - und gegen rechnung gehz auch noch. muss ich immer machen, weil ich ja nicht kreditwürdig genug für eine kreditkarte bin :-)

(ich reg mich grad auf, wenn ich dran denke. aber hat auch seine vorteile :-))

Alke hat gesagt…

Ich vermute auch, die Päckchen landen alle erstmal irgendwo in den neuen Bundesländern.
Probieren Sie es erst mit einem Testpäckchen aus?
Ich bin übrigens am Freitag in Basel umgestiegen und hab an Sie gedacht.

Anonym hat gesagt…

Die Paeckchen werden nicht in den neuen Bundeslaendern landen, weil man jede beliebige Packstation in D angeben kann als Adresse.

Ich nehme aber mal an, dass Ihre Anmeldung nicht zu Ihnen durchkommen wird. D.h. Sie werden keine Karte bekommen.

Um das zu umgehen koennten Sie eine Packstation Karte auf jmd. anmelden, der einen Wohnsitzt in D hat. Mit dessen Karte koennen Sie die Packstation dann nutzen. (Ist laut AGB aber nicht erlaubt)
Probleme treten dann auf, wenn das Paeckchen nicht in die Packstation passt, oder diese nicht funktioniert oder oder oder. Dann muessen Sie zur naechsten Postfiliale. Dort muessen Sie sich dann leider ausweisen, womit der Name auf dem Paeckchen wahrscheinlich nicht zu Ihrem passen wird. (Es sei denn sie kennen jmd. gleichen Namens mit Wohnsitzt in D).

Sigrid hat gesagt…

Also ich hätte jetzt auch vermutet, dass das Ganze erst einmal bei uns hier in Sachsen landet, da unsere Postleitzahlen mit einer 0 beginnen.
Ob die Post das begreift, dass die Karte in die Schweiz soll?
Schwierig, schwierig, schwierig!

Viel Glück!

Sigrid

canzonett hat gesagt…

Stimme "Anonym" zu: Das "Anmeldepaket" mit Deiner Nutzer-ID und dem Plastikkärtchen wird Dich vermutlich nicht erreichen. (Ich drücke freilich die Daumen, daß es trotzdem klappt!)