Dienstag, Februar 24, 2009

Tomaten auf den Augen?

Heute, bei einem Gespräch (von Angesicht zu Angesicht):
"So, Frau Brüllen, Sie haben also die Betreuung dieses Projekts von Herrn Vorgänger übernommen?"
"Ja, ich bin allerdings nur noch so etwa vier Wochen da, dann wird mein Kollege das bis Oktober übernehmen, bis ich eben wiederkomme."
"Aha, machen Sie eine Weiterbildung oder so was?"
"Mmmmmmja, oder so was."

Kommentare:

Platypus hat gesagt…

Ähm, naja, andererseits heißt es ja auch immer, keine Frau zu fragen, ob sie schwanger ist, wenn sie nicht grad neben einem das Kind zur welt bringt! *g*
Hab ich zumindest so gehört!
Lieben Gruß vom Platypus

Das kleine Brüllen hat gesagt…

Stimmt schon. Aber ich habe es ihm ja eigentlich gesagt, und zu übersehen ist es nun wirklich nicht mehr. Eigentlich.

FroilleinMuh hat gesagt…

Oh, sowas 25 Tage vor der Geburt ist doch eigentlich schmeichelhaft oder? Da lohnen sich doch die Tomaten ;)

schussel hat gesagt…

Das war ein Mann, ja?

Ähnliche Kategorie: als ich im Kreißsaal angerufen habe und berichtet habe, regelmäßige Wehen zu haben, bekam ich die Frage "Sind sie
schwanger?" zurück...

Ute hat gesagt…

*LOL* Vielleicht dachte der Gute ja auch, Du würdest vom Kreißsaal aus direkt zurück ins Büro marschieren? *g* Weiß ja nicht, wie lange die Schweizerinnen üblicherweise zu Hause bleiben.

Frau Singsang hat gesagt…

Ich habe Bine letzte Woche getroffen, also eigentlich kann man es ja bei Euren "Rest-Tagen" wirklich nicht mehr übersehen. Hast Du wirklich geantwortet mmmmja, oder so was :-)

schmunzelnde Grüße
von Frau SingSang