Freitag, August 24, 2007

Ohne Narbe

ist Gottseidank meine erste aktive Erinnerung abgegangen. Ich habe meinem Vater beim Gewächshausbauen geholfen. Meine Aufgabe war es, kleine Schrauben und Muttern aus einem ehemaligen Babygläschen zu fummeln. (Ich war auch noch klein.) Leider ging das nicht. Sobald ich die ganze Hand drin und eine Faust voller Schrauben hatte, ging sie nicht mehr raus. (Erinnert sich jemand an die Snickers-Werbung mit dem Affen?)
Mein Vater und ich waren anscheinend nicht so gut im Kommunizieren, er wusste sich nämlich nicht anders zu helfen, als das Glas, das in dem ich bis zum Handgelenk steckte, mit dem Hammer zu zertrümmern. Als meine Mutter vom Geräusch des splitternden Galses nach draussen gelockt wurde, ist sie, wie nach dieser Liste nicht anders zu erwarten, in Ohnmacht gefallen. Dabei gab es (erstaunlicherweise) gar kein Blut.
Und so sah ich an dem Tag aus (vorher). Da war ich fast zwei.
Und was ist die erste aktive Erinnerung von Lise und Ines?

Kommentare:

Melody hat gesagt…

Entschuldigung, aber dein Vater war doch arg pragmatisch, habe gerade sehr gelacht *g* ohweiowei ...

Das kleine Brüllen hat gesagt…

ich finde das ganze auch erst bedenklich, seit Little Q. da ist... genauso wie die Geschichte, als ich in etwa dem selben Alter auf dem Marktplatz abgehauen bin..

birte hat gesagt…

:-) http://dersohn.blog.de/2006/06/11/kindersicherung~870752#comments